fbpx
Startseite Publikationen Bulletin 19: Volkswille! 5 Jahre nach der Abstimmung

Bulletin 19: Volkswille! 5 Jahre nach der Abstimmung

von gino479
Volkswille

Wo bleibt der Volkswille?

Am 17. Mai 2009 nahm das Schweizer Volk mit Zweidrittelmehrheit die Vorlage «Ja zur Komplementärmedizin» an und verankerte den Artikel 118a in der Verfassung: «Bund und Kantone sorgen im Rahmen ihrer Zuständigkeiten für die Berücksichtigung der Komplementärmedizin.» Ein für allemal wurde klar, wie breit die Komplementärmedizin in der Bevölkerung abgestützt ist.

Wo steht die Komplementärmedizin heute? Von den fünf Kernforderungen ist noch keine vollständig umgesetzt (siehe Infografik), und ohne den ständigen Druck des Dachverbandes Komplementärmedizin (Dakomed) auf Politik, Behörden und Verwaltung sähe die Bilanz wohl noch deutlich schlechter aus. Der Dakomed trägt als Bürgerbewegung und Branchenorganisation den Abstimmungserfolg weiter. Er setzt sich für die Umsetzung des Volkswillens ein, indem er den Entscheidungsträgern auf die Finger schaut und konkrete Vorschläge ausarbeitet.

In den letzten fünf Jahren hat sich der Dakomed hauptsächlich auf Bundes- ebene für die Komplementärmedizin eingesetzt. In den nächsten Jahren wird der Fokus stärker auf den Kantonen liegen, sind doch diese mehrheitlich für das Gesundheitswesen zuständig. Ihnen obliegt die Spitalplanung, die Universitätspolitik und die Berufszulassung von Ärzten, Naturheilpraktikerinnen und Komplementärtherapeuten. Diese Arbeit kann der Dakomed nur dank Ihrer finanziellen Unterstützung leisten. Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Spenden! Sie sind die Voraussetzung dafür, dass wir unsere politische Arbeit weiterführen können.

Lesen Sie im Interview mit dem Zuger FDP-Ständerat Joachim Eder und der Thurgauer SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher, wie die beiden Co-Präsidenten der parlamentarischen Gruppe Komplementärmedizin die aktuelle Lage und die Zukunft der Komplementärmedizin im schweizerischen Gesundheitswesen einschätzen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Jede noch so kleine Spende hilft, künftige Beiträge zu ermöglichen. Herzlichen Dank!

Millefolia

Jetzt unterstützen

Millefolia

Jetzt unterstützen

Millefolia

Jetzt unterstützen

Millefolia

Jetzt unterstützen

Diesen Beitrag teilen

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Möchten Sie auf dem Laufenden bleiben?

Dann melden Sie sich jetzt für unsere Newsletter an.

Der Millefolia-Newsletter informiert Sie über interessante Berichte aus der Welt der Komplementärmedizin, wertvolle Tipps und Wissenswertes zu natürlichen Heilmethoden.

Der Dakomed-Newsletter berichtet über Aktivitäten und Politisches rund um den Verband.

Welche unserer Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung durch Klick auf den Link.