fbpx
Startseite Corona-Virus Fachartikel zu komplementären Therapieansätzen bei grippeähnlichen Erkrankungen

Fachartikel zu komplementären Therapieansätzen bei grippeähnlichen Erkrankungen

von Redaktion Millefolia
Komplementärmedizin bei grippalen Effekten

Wie kann die Komplementärmedizin zur Vorbeugung und Behandlung von grippeähnlichen Erkrankungen eingesetzt werden? Die Zeitschrift «Primary and Hospital Care» hat einen Fachbeitrag über die Möglichkeiten der Komplementärmedizin zur Prävention und Therapie von grippalen Infekten, einschliesslich Influenza und Covid-19 publiziert. Der Artikel richtet sich an Ärztinnen und Ärzte. Dr. med. Gisela Etter ist Mitautorin und Vorstandsmitglied im Dachverband Komplementärmedizin sowie Präsidentin der UNION Schweizerischer komplementärmedizinischer Ärzteorganisationen.

Komplementärmedizinische Methoden können sich positiv auf das Immunsystem auswirken und unterstützen die Selbstheilungskräfte. Zur Stärkung der Immunabwehr leistet aus Sicht der Komplementärmedizin ein gesunder Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und genügend Bewegung ein wesentlicher Beitrag. Die Komplementärmedizin fördert im Allgemeinen die gesundheitsfördernden Massnahmen (salutogenetischer Ansatz) und lässt sich auch in Ergänzung zur Schulmedizin anwenden.

Komplementärmedizinische Methoden können sich positiv auf das Immunsystem auswirken und unterstützen die Selbstheilungskräfte.

Der Artikel präsentiert eine nicht abschliessende Zusammenstellung von bewährten komplementären Therapie- und Präventionsmassnahmen für grippeähnliche Erkrankungen, einschliesslich Influenza und COVID-19.

Fachbeitrag lesen

Therapiemöglichkeiten der Komplementärmedizin bei grippeähnlichen Erkrankungen

Die Komplementärmedizin bietet bei grippeähnlichen Erkrankungen verschiedene Präventions- und Therapiemöglichkeiten, die sich in der Praxis bewährt haben. Der sogenannte Methodenpluralismus ermöglicht, diejenigen Therapien und Arzneimittel aus einer der fünf Fachrichtungen der Komplementärmedizin auszuwählen, die den individuellen Patientenbedürfnissen entsprechen.

  • Phytotherapie
    Arzneipflanzen können sich positiv auf das Immunsystem auswirken oder wirken gar antiviral. Eine frühzeitige Anwendung von pflanzlichen Arzneimitteln kann Atemwegsinfektionen vorbeugen und behandeln.
  • Homöopathie
    Die Homöopathie kann unter anderem in Kombination mit Medikamenten aus der Schulmedizin eingesetzt werden und zu einem rascheren Abklingen von Symptomen beitragen.
  • Anthroposophische Medizin
    Aus Sicht der anthroposophischen Medizin sind Therapien zur Stärkung des Immunsystems und der Resilienz zentral.
  • Traditionelle Chinesische Medizin
    Zur Prävention vor Krankheiten soll sich der Mensch gemäss TCM emotional und körperlich mit gesunder Ernährung und Bewegung stärken. Genügend Schlaf trägt in der traditionellen Chinesischen Medizin ebenfalls zur Stärkung der Immunabwehr bei.
  • Ayurveda
    Bei der traditionell indischen Heilkunst Ayurveda steht eine breite Palette von Arzneipflanzen zur Verfügung, wovon einige ebenfalls in der Phytotherapie und TCM angewandt werden.

Bild: Unsplash

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Jede noch so kleine Spende hilft, künftige Beiträge zu ermöglichen. Herzlichen Dank!

Diesen Beitrag teilen

1 Kommentar

Anna-Lena 21. April 2021 - 12:58

Ich finde es wichtig, dass man komplementärmedizinische Methoden nicht von vornherein strikt ablehnt. Man sollte versuchen mit allen vorhandenen Methoden das Beste herauszuholen. Ob man jetzt mit der Homöopathie unterstützt, die Stoffe der Pflanzen bei der Phytotherapie nutzt oder mit der Akupunktur versucht seine Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen. Wenn man da eine Methode ablehnt, nimmt man sich viele Möglichkeiten, die letztlich zu einer Linderung führen können. Ich habe selbst schon gute Erfahrungen mit Akupunktur, TCM und der Homöopathie gemacht. Man solle selbst entscheiden ob man diese Methoden anwenden möchte. Jedenfalls sollte man vorurteilsfrei an die Sache herangehen und sich selbst informieren oder ausgebildete Personen zu Rate ziehen.

Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bleiben Sie informiert

und erhalten Sie per E-Mail eine Auswahl der besten Artikel und Informationen.

 

Millefolia:
natürlich
gesund
vielseitig

 

Millefolia-Newsletter: ausgewählte Artikel, Tipps und Veranstaltungen
Dakomed-Newsletter: Informationen zu politischen Entwicklungen und Verbandsaktivitäten

Welche unserer Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung durch Klick auf den Link.

Tenez-vous au courant

en recevant par courriel une sélection des meilleurs articles et informations. 

 

Millefolia :
Nature
Santé
Diversité

 

Infolettre Millefolia : articles choisis, conseils, manifestations
Infolettre Fedmedcom : informations sur l’évolution politique et les activités des associations

Infolettres désirées

Merci beaucoup ! Nous vous avons envoyé un e-mail, veuillez confirmer votre inscription en cliquant sur le lien.