fbpx
Startseite Fokus Miniratgeber Komplementärmedizin: Wer zahlt was?

Miniratgeber Komplementärmedizin: Wer zahlt was?

von Redaktion Millefolia
Rechner

Die Komplementärmedizin ist in der Bevölkerung sehr beliebt und sie kennt eine Vielzahl verschiedener Therapiemethoden.

Häufig stellt sich die Frage, wer die Kosten übernimmt:

  • Welche komplementärmedizinischen Behandlungen bezahlt die Grundversicherung?
  • Welche Kosten können über die Zusatzversicherung abgerechnet werden?

Ein neuer Miniratgeber “Komplementärmedizin – Wer zahlt was?” der Stiftung für Konsumentenschutz gibt Antwort auf diese und weitere Fragen. Der Miniratgeber informiert kurz und anschaulich, was die Krankenkassen zahlt, wie man die richtige Therapie findet und wie den richtigen Arzt, die richtige Ärztin oder qualifizierte Therapeutinnen und Therapeuten.
Den Miniratgeber “Komplementärmedizin – Wer zahlt was?” können Sie bei uns kostenlos beziehen.

Fill out my online form.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Jede noch so kleine Spende hilft, künftige Beiträge zu ermöglichen. Herzlichen Dank!

Diesen Beitrag teilen

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Bleiben Sie informiert

und erhalten Sie per E-Mail eine Auswahl der besten Artikel und Informationen.

 

Millefolia:
natürlich
gesund
vielseitig

 

Millefolia-Newsletter: ausgewählte Artikel, Tipps und Veranstaltungen
Dakomed-Newsletter: Informationen zu politischen Entwicklungen und Verbandsaktivitäten

Welche unserer Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung durch Klick auf den Link.

Tenez-vous au courant

en recevant par courriel une sélection des meilleurs articles et informations. 

 

Millefolia :
Nature
Santé
Diversité

 

Infolettre Millefolia : articles choisis, conseils, manifestations
Infolettre Fedmedcom : informations sur l’évolution politique et les activités des associations

Infolettres désirées

Merci beaucoup ! Nous vous avons envoyé un e-mail, veuillez confirmer votre inscription en cliquant sur le lien.