fbpx
Startseite Corona-Virus Wie TCM gegen Covid-19 wirkt

Wie TCM gegen Covid-19 wirkt

von Redaktion Millefolia

Von Karin Meier

Simon Becker ist Naturheilpraktiker Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit eidg. Diplom und stellvertretender Leiter der Policlinic Chinesische Medizin am See-Spital Horgen. Im Interview sagt er, wie er Patientinnen und Patienten mit Covid-19 mittels TCM behandelt und was man präventiv tun kann, um möglichst gar nicht erst zu erkranken.

Wie werden Sie bei der TCM-Behandlung von Patienten mit Covid-19 miteinbezogen?
Simon Becker: Wir betreuen nur wenige Menschen mit Covid-19. Die meisten Menschen kommen nach einer Erkrankung zu uns in die Policlinic, weil sie unter Restsymptomen leiden. Dies sind entweder anhaltende Müdigkeit oder schwierig zuordnungsbare Symptome wie ein Engegefühl im Hals oder ein Brennen in der Brust. Diese Menschen behandeln wir mit individueller TCM-Kräutermedizin und Akupunktur. Für Patientinnen und Patienten mit deutlichen Symptomen von Covid-19, die sich daheim in Quarantäne befinden, können wir über eine telefonische Beratung eine individuelle TCM-Kräutermischung zusammenstellen. Die meisten Menschen in Quarantäne haben jedoch nur einen leichten Verlauf und benötigen keine Behandlung. Hospitalisierte Patienten mit schweren Verläufen von Covid-19 wiederum werden im See-Spital Horgen ausschliesslich schulmedizinisch behandelt.

Genügend Schlaf ist für ein gut funktionierendes Körpersystem besonders wichtig.

Können Sie aufgrund Ihrer Erfahrungen Aussagen dazu machen, wie TCM gegen Covid-19 wirkt?

Wie TCM gegen Covid-19 wirkt, ist noch nicht hinreichend erforscht. Zwar gibt es aus China etliche Veröffentlichungen zur Behandlung des Coronavirus. Sie konzentrieren sich aber meist auf die akute Phase von Menschen aus Wuhan. Weil das Klima dort ganz anders ist als bei uns und sich die Menschen auch ganz anders ernähren als hierzulande, kann man diese Erkenntnisse nicht einfach auf unsere Verhältnisse adaptieren. Umso wichtiger ist es, über die nächsten Monate und Jahre vorsichtig Erfahrungen zu sammeln.

TCM-Tipps zur Prophylaxe

  • Optimieren Sie Ihr Körpersystem mit einer individuellen TCM-Kräutermischung oder Akupunktur
  • Achten Sie auf genügend Schlaf
  • Ernähren Sie sich gesund
  • Bewegen Sie sich ausreichend, aber treiben Sie keinen exzessiven Sport

Auf den Winter hin rechnet man mit einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus. Was können wir präventiv tun, um uns gegen eine Infektion zu schützen?
Man liest viel über die Stärkung des Immunsystems. In der TCM spricht man stattdessen von der Optimierung des Körpersystems. Die Idee dahinter: Läuft der Körper wie ein gut geölter Motor, ist er hoffentlich stark genug, um dem Coronavirus zu widerstehen oder es zumindest wirksam zu bekämpfen, sodass sich nur ein milder Verlauf ergibt.

Wie optimiert man sein Körpersystem?

Regelmässige Bewegung hält gesund.

Einerseits, indem man genügend schläft, sich gesund ernährt und sich ausreichend bewegt. Geeignet sind leichtere Formen von körperlicher Betätigung. Dazu gehören spazieren, walken oder Yoga. Exzessives Training hingegen kann bei manchen Menschen dazu führen, dass sich die Batterien entladen. Beim Sport zeigt sich exemplarisch, wie stark die TCM auf einen Mittelweg ausgerichtet ist: Ein bisschen ist hilfreich, ein Übermass zu vermeiden. Zweitens kann man sein Körpersystem mit einer individuellen TCM-Kräutermischung oder Akupunktur optimieren, sodass es genügend Abwehrenergie produziert. In der Policlinic haben wir einen Kräutersirup hergestellt, der für viele unserer Patienten geeignet ist. Je nach Konstitution eines Menschen passen wir den Sirup individuell an.

Die Presse berichtete kürzlich über die virentötende Wirkung von Echinacea. Verwenden Sie in der Policlinic Präparate mit Echinacea?
In der TCM benutzen wir diese Pflanze nicht, kennen aber andere Pflanzen mit antiviraler Wirkung. Die TCM fokussiert jedoch auf den Menschen und der Stärkung dessen Körpersystems, nicht auf das Töten des Virus.

Was tun Sie persönlich, um gesund zu bleiben?
Ich ernähre mich gesund: Ich verzichte weitgehend auf Zucker und nehme nur sehr wenig Milchprodukte, Fleisch und Alkohol zu mir. Dafür esse ich viel Gemüse. Weiter achte ich darauf, dass ich genügend Schlaf habe, und ich bewege mich viel: Ich bike und unternehme im Winter Skitouren. Mich in der Natur aufzuhalten und sie zu geniessen, ist für meine Erholung sehr wichtig.


Simon Becker

Simon Becker

Simon Becker, MSc, ist Naturheilpraktiker TCM mit eidg. Diplom und stellvertretender Leiter der Policlinic Chinesische Medizin am See-Spital Horgen.

 

 

 

 

Bilder: zvg, Pixabay


Verwandte Beiträge:

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Jede noch so kleine Spende hilft, künftige Beiträge zu ermöglichen. Herzlichen Dank!

Millefolia

Jetzt unterstützen

Millefolia

Jetzt unterstützen

Millefolia

Jetzt unterstützen

Millefolia

Jetzt unterstützen

Diesen Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Was Sie auch noch interessieren könnte:

Bleiben Sie informiert

und erhalten Sie per E-Mail eine Auswahl der besten Artikel und Informationen.

 

Millefolia:
natürlich
gesund
vielseitig

 

Millefolia-Newsletter: ausgewählte Artikel, Tipps und Veranstaltungen
Dakomed-Newsletter: Informationen zu politischen Entwicklungen und Verbandsaktivitäten

Welche unserer Newsletter möchten Sie abonnieren?

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung durch Klick auf den Link.

Tenez-vous au courant

en recevant par courriel une sélection des meilleurs articles et informations. 

 

Nature :
Santé
Diversité

 

Infolettre Millefolia : articles choisis, conseils, manifestations
Infolettre Fedmedcom : informations sur l’évolution politique et les activités des associations

Infolettres désirées

Merci beaucoup ! Nous vous avons envoyé un e-mail, veuillez confirmer votre inscription en cliquant sur le lien.